Studie „Veteranen Fahrzeuge in der Schweiz“

VETERANEN FAHRZEUGE IN DER SCHWEIZ

Einstellungen zu Veteranenfahrzeugen und sozioökonomische Bedeutung

Der Kreis der Freundinnen und Freunde von Veteranenfahrzeugen wächst kontinuierlich. Viel Beachtung finden inzwischen auch Youngtimer. Das rege Interesse an den historischen Vehikeln hat sicherlich auch mit handfesten ökonomischen Tatsachen zu tun. Der Wert solcher Fahrzeuge ist in den letzten Jahren stetig gestiegen.
Hinter dem anhaltenden Interesse an alten und älteren Fahrzeugen steht aber nicht in erster Linie der Gedanke an Rendite und spezielle Investitionsobjekte. Es ist eher der Wunsch nach einer Alternative, um aus dem hektischen digitalen Alltag in die analoge Welt, die «gute alte Zeit», zu entfliehen.

In der, von der SHVF gross angelegte Studie zu den Veteranenfahrzeugen in der Schweiz, finden Sie Zahlen und Fakten rund um das Kulturgut Auto, die eine wichtige Grundlage bilden zu dessen künftiger Erhaltung und Pflege wie auch Auskunft geben über die Rezeption der Oldtimer bei breiten Bevölkerungskreisen. Dies liefert den Akteuren und Akteurinnen in den anderen Bereichen der Kulturerbe-Pflege wichtige Hintergründe für ihre Arbeit. Dafür sei der SHVF an dieser Stelle ein grosser Dank ausgesprochen.

DATEN UND FAKTEN
Vor der vorliegenden Studie war die Daten- und Faktenlage zum Thema «Veteranenfahrzeuge in der Schweiz» noch ziemlich dürftig.
Es war daher dringend notwendig, eine solide und einheitliche Datenbasis zum Schweizer Markt für Veteranenfahrzeuge zu schaffen. Mit den Ergebnissen dieser Studie besteht nun eine Grundlage, um mit konkreten Zahlen und Fakten eine wirksame Interessenvertretung zu ermöglichen. Die Studie gibt eine einheitliche und anerkannte Daten- und Erkenntnisbasis für alle Beteiligten, um künftige Diskussionen zu führen. Das ist wertvoll für alle Besitzerinnen und Besitzer, für Clubs, Verbände, die Öffentlichkeit, Medien, Behörden, die Politik und internationale Kontakte. Zu diesem Zweck wurden Besitzerinnen und Besitzer von Veteranenfahrzeugen über allgemeine Nutzungsdaten, Fahrzeugdaten, Bestandsdaten, Versicherungsdaten, Demografie, Ausgaben, Zukunftserwartungen, ihre Fahrzeuge usw. befragt. Zusätzlich wurde ein repräsentatives Stimmungsbild der Schweizer Bevölkerung zum Thema erhoben. Eine weitere Befragung wurde bei Repräsentanten von Schweizer Veteranen- und Markenclubs sowie Wirtschaftsbetrieben aus dem Segment «Veteranenfahrzeuge» durchgeführt, um die wirtschaftliche Bedeutung dieses Bereichs zu quantifizieren. Ergänzend wurde eine Expertenrunde zur Prüfung und Verifizierung der Ergebnisse einberufen. Details zur Methodik und Struktur der Untersuchung sind im Kapitel «Untersuchungsdesign/Methode» erläutert. Das nun vorliegende Ergebnis ergibt ein repräsentatives Gesamtbild der Bedeutung der Veteranenfahrzeuge als rollendes Kulturgut in der Schweiz.

Hier ist die Studie online einsehbar: https://bit.ly/2ZjnQwt

Leave a Reply