Deutsch
Français
English

Knoten • Bünde • Seiltechnik

Knoten

Hier zur Auffrischung wieder mal ein paar Knoten die man beim nächsten Outdoor-Event sicher anwenden kann. Es muss nicht immer ein Land Rover Event sein, diese Knoten kann man auch beim Segeln, Zügeln, oder einfach nur im Garten gebrauchen zum befestigen, heben oder verankern.

Maurerknoten

Zum schnellen Befestigen von Seilen an Rundhölzern. Er soll nur für kurzfristige Zwecke verwendet werden. Zum Schleppen oder Hochziehen von Rundhölzern kommt er in Verbindung mit Nasenbändern, die das Gleiten des Knoten verhindern, zur Anwendung. 

Maurerknoten
Maurerknoten

Fuhrmannsknoten

Zum Festbinden einer Ladung auf einem Fahrzeug oder zum Spannen von Seilen. Bemerkung: der erste Ring muss zweimal gedreht werden, damit die Schlaufe später wieder gelöst werden kann.

Fuhrmannsknoten
Fuhrmannsknoten

Schifferknoten

Dieser Knoten dient zum Befestigen des Spanntaues am Schiff. Für das Anbinden von Schiffen an Ringen, Pfählen oder Bäumen kann ein langes Tau auch doppelt geführt werden. Balken.

Schifferknoten
Schifferknoten

Mastwurf

Kann mannigfach verwendet werden. Zum Anbinden von Schiffen und Befestigen von Seilen an Pfählen und

Mastwurf
Mastwurf

Bünde

Die Bünde dienen zur festen Verbindung von zwei Bauteilen (Balken, Rundhölzer usw.). Dabei wird normalerweise am festen Teil angeschlauft. Das Anschlaufen der Schnürleinen beim Rundholz hat so zu geschehen, dass die Schlaufe auf den toten Punkt zu liegen kommt, so dass sich die selbe durch Ziehen an der Leine in keiner Richtung drehen kann.

Parallelbund

Zur Verbindung zweier aneinander liegenden Rundhölzer. Bei aneinander liegenden Kanthölzern wird, in Abweichung der Regel, um beide Hölzer angeschlauft.

Parallelbund an Rundholz
Parallelbund an Kantholz

Gerüstbund

Zur Verbindung von rechtwinklig sich kreuzenden Hölzern. Die Bünde müssen satt angezogen und gut verstätet werden.

Rechtwinkliger Gerüstbund
Rechtwinkliger Gerüstbund
Parallelbund zur Verbindung von Hölzern
Parallelbund zur Verbindung von kreuzenden Hölzern

Unterhalt

Das Seilwerk darf nur in trockenem und sauberen Zustand versorgt werden. Nasses und verschmutztes Seilwerk ist bei jeder sich bietenden Gelegenheit zum Trocknen aufzuhängen oder auszubreiten (jedoch nicht direkter Sonnenbestrahlung auszusetzen) und nachher in trockenem Zustand mit einer Reissbürste zu reinigen (immer in gleicher Richtung bürsten, nie waschen). Dabei sind die Seile auf mechanische Schäden, durchgescheuerte und angeschnittene Litzen sowie verrottete Stellen zu kontrollieren.

Beschädigtes Seilwerk darf nicht mehr benutzt werden. Notfalls könne beschädigte Stellen ausgeschnitten und die Seilstücke mittels Spleissen wieder miteinander verbunden werden.

Spleissen einer Schlaufe

Wenn am Seil die Schlaufe abgerissen ist, aber die Seillänge und Qualität noch genügen, ist eine Schlaufe zu spleissen.

  1. die erste Litze in Richtung der Seildrehung einstechen
  2. die zweite, dritte und vierte LItze der Reihe nach einstechen
  3. alle vier Litzen dreimal einstechen
  4. fertig gespleisste Schlaufe mit Ausbund

Zusammenspleissen

Diese Reparatur kommt hauptsächlich zur Anwendung bei langen Seilen, ausgenommen Gletscherseile.

  1. Seilenden aufdrehen und Litzen freilegen
  2. Litzen kreuzweise ineinanderschieben
  3. Litzen der Reihe nach dreimal einstechen und jedesmal eine Litze überspringen
  4. fertige Spleissung mit Ausbund

 

Ausbinden von Schlaufen und Seilenden

  1. Anfang des Ausbundes an einer Schlaufe. Bei jeder Umwindung wird der Bindfaden unterzogen.
  2. Nach drei Umwindungen werden zwei Fäden des Seiles zurückgelegt und mit eingebunden.
  3. Der fertige Ausbund, das Bindfadenende ist mit einer Bindfadenschlaufe unter den letzten vier Umwindungen zurückgezogen.
  4. Ausbund des Seilendes