Deutsch
Français
English

Oldtimer • Veteranen • historische Fahrzeuge

Die Land Rover mit Jahrgang 1948 haben bereits das "Pensionsalter" von 65 Jahren erreicht. Die ältesten Range Rover sind seit mehr als 40 Jahren unterwegs. Im Herbst 1983 wurde mit dem Ninety und dem Oneten die aktelle Defender-Baureihe eingeführt. Schon bald könnte der erste "Defender" mit Veteranen-Zulassung unterwegs sein!

Der Erhalt der alten Series, Forward-Controls und Range Rovers ist ein wichtiges Ziel unseres Vereins. Patrick Amann, Club-Vorstand mit Ressort Series-Beratung, hilft unseren Mitgliedern bei technischen und rechtlichen Fragen um die historischen Fahrzeuge.

Kontakt:

Patrick koordiniert auch unsere Aktivitäten um die FIVA-Identitätskarten. Er vertritt den Verein in den Organen der SHVF (Swiss Historic Vehicle Federation).

FIVA-Fahrzeug-Identitätskarte

Die FIVA-Pässe bewerten die Fahrzeuge im Bezug auf ihren Originalzustand. Mit den Papieren kann sich die Behörde bei der Zulassung auf eine objektive Bewertung abstützen oder ein Käufer erhält die notwendige Sicherheit für den Kauf seines Wunschobjekts.

FIVA-Dokumente dienen der Anerkennung und dem Schutz wichtiger erhaltenswürdiger Fahrzeuge, bezüglich deren Originalität und Authentizität. Im Interesse der Besitzer und Veranstaltern von Anlässen mit historischen Fahrzeugen, können alle wichtigen Daten international registriert, und damit auch der Nachwelt als Kulturgut-Dokument erhalten werden.

Als Mitglied der Dachorganisation SHVF (Swiss Historic Vehicle Federation) können wir unseren Mitgliedern die internationalen FIVA-Ausweise zu speziellen Konditionen abgeben. Eigene, ausgebildete Inspektoren garantieren eine hohe technische Kompetenz.

Die FIVA ist der Weltdachverband der Oldtimer-Clubs. Mit der Charta von Turin hat die FIVA eine einheitliche Leitlinie zum verantwortungsvollen Umgang mit historischen Fahrzeugen ausgearbeitet.

Dokumente

Zulassung als Veteranenfahrzeug

Unsere historischen Land Rover können, sofern die Voraussetzungen erfüllt sind, als Veteranenfahrzeuge zugelassen werden. Die wichtigsten Weisungen des ASTRA (Bundesamt für Strassen) haben wir hier zusammengefasst. Für die Umsetzung der Regelungen und die Zulassung der Fahrzeuge sind die Kantone zuständig.

Regeln des ASTRA

Als Veteranenfahrzeuge gelten Motorfahrzeuge, die folgende Bedingungen erfüllen: 

  • die erste Inverkehrsetzung erfolgte vor mehr als 30 Jahren
  • die Fahrzeuge dürfen nur für rein private Zwecke verwendet werden
  • die Fahrzeuge dürfen nicht regelmässig in Betrieb stehen; die jährliche Fahrleistung ist auf durchschnittlich ca. 2000 - 3000 km beschränkt
  • sie müssen der ursprünglichen Ausführung entsprechen
  • sie müssen optisch und technisch in einwandfreiem Zustand sein, Gebrauchsspuren werden akzeptiert

Für die Beurteilung können zusätzliche Unterlagen, beispielsweise eine FIVA ID-Card verlangt werden.

Die Kantone entscheiden, ob die erwähnten Voraussetzungen gegeben sind. Sind die Bedingungen nicht mehr erfüllt, wird der Veteranenstatus entzogen. 

Die Nachprüfungsintervalle können bei Veteranenfahrzeugen bis auf 6 Jahre ausgedehnt werden

Ein Wechselschild oder ein Wechselschilderpaar kann für mehr als zwei Veteranenfahrzeuge erteilt werden.

Dokumente

  • Weisung Veteranenfahrzeug 2008.pdfAusführliche Weisungen des ASTRA zu Veteranenfahrzeugen / Stand: November 200830 K
  • Veteran vorfuehren.pdfAuf dem Weg zur Veteranen-Zulassung gibt es einige Stolpersteine. Die "Landyschruuber" haben im Clubheft einen Beitrag zum Thema veröffentlicht.2.3 M