Deutsch
Français
English

Am Steuer des LRoS • April 2017

Daniel Hotz • Präsident LRoS

LRoS Jahresbericht des Präsidenten 2016

 

Liebe Clubfreundinnen und Clubfreunde

Gemeinsam blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr zurück und ich meine, wenn wir Bilanz ziehen, dürfen wir dies zufrieden und mit Stolz tun. Für die detaillierten Berichte aus den Ressorts darf ich auf die Ressortberichte meiner Vorstandskollegen verweisen.

Unser Club konnte erneut am Mitgliederzuwachs der letzten Jahre anknüpfen und auch im vergangenen Jahr viele neue Kolleginnen und Kollegen willkommen heissen. Diese Tatsache verdanken wir einerseits unseren zufriedenen LRoS-Mitgliedern welche begeistert für den LRoS Werbung machen. Andererseits haben die lebendigen und modernen Auftritte unserer Webseite, betreut durch Paul Vock und unseres Club-Magazins, betreut durch Benel Kallen breites Interesse erweckt und auf den LRoS weiter Aufmerksam gemacht.

Neue Mitglieder gewinnen ist eine Sache, Mitglieder behalten und für das Clubleben begeistern ist eine zusätzliche Herausforderung. Wir wollen dies mit einem abwechslungsreichen und familienfreundlichen Programm realisieren. Ich denke, die hohen Teilnehmerzahlen an unseren Clubanlässen dürfen wir als Beweis dafür interpretieren, dass wir mit unserem Clubprogramm, für das Töbi Maag zuständig ist, erfolgreich sind. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle Mitorganisatoren, Gastgebern und Helfern unserer Clubanlässe!

Eine geschätzte Ergänzung in unserem Clubprogramm bieten die unter Anderem von Manuel Masetti organisierten Clubreisen.

Auch finanziell steht unser Club gesund da. Zum wiederholten Male können wir auf eine Anhebung der Mitgliederbeiträge verzichten. Kommerzielle Anfragen für Land Rover und Fahrer zu Werbefilmen oder Marketingevents lassen wir uns neuerdings per Vorstandsbeschluss mit einem kleinen Obolus entgelten. Auch konnten wir die notwendigen Rückstellungen für das kommende Jubiläumstreffen und weitere Investitionen budgetieren und vornehmen. René Klingler führte die Kasse bis zur Generalversammlung  2017. Seit Sommer 2016 unterstützt durch seinen designierten Nachfolger Tom Hunziker. Da René die Doppelfunktion des Informatik-Verantwortlichen innehatte, dürfen wir uns glücklich schätzen, mit Tom Hunziker einen ausgewiesenen IT-Fachmann zur Wahl stellen zu können. René wird uns weiterhin im Hintergrund unterstützen.

Mit dem Wachstum steigen natürlich auch die Ansprüche an die Verwaltung unserer über 500 Mitgliedschaften. Entsprechend investieren wir in Software und Infrastruktur um den Verwaltungsaufwand professionell und effizient  zu gestalten. Um die Administration kümmerte sich bis zur Generalversammlung 2017 Christoph Frey. Seine designierte Nachfolgerin Claudia Frehner unterstützt uns ebenfalls seit Sommer 2016. Investiert wird aber auch in die Webseite, um auch da auf dem neuesten Stand von Technik und Sicherheit mitzuhalten.  Die unterschiedlichen Geräte und Formate über die auf die Webseite zugegriffen werden und welche unterstützt werden müssen, fordern laufende Aktualisierungen und Anpassungen.

Unser Club-Magazin kommt in einer leicht erhöhten Auflage daher und wird unterdessen über unseren Club hinaus wahrgenommen und gelesen. Die Zunahme an Inserenten im Magazin bestätigt den Erfolg und hilft die Mehrkosten zu decken.

Verbessert hat sich aus Sicht des Vorstandes auch die Kommunikation des SHVF (Swiss Historic Vehicle Federation) gegenüber seinen angeschlossenen Clubs. Der neu gegründete Dachverband unter neu organisierter Führung hat einige innovative Ansätze und sucht die Nähe zu den angeschlossenen Clubs. Die Informationen des SHVF findet ihr im Forum des LRoS. Wir sind überzeugt, unsere Beiträge sind nun wieder sinnvoll investiertes Geld um die Anliegen unserer immer älter werdenden Fahrzeuge auf politischer Ebene wirksam zu vertreten. Um alle Themen rund um unsere Veteranenfahrzeuge kümmert sich Patrick Amann.

Zunahmen verzeichnen wir auch bei den Anfragen zu technischen Problemen.  Vermehrt wird diese eigentlich unseren Mitgliedern vorbehaltene Dienstleistung auch von nicht Mitgliedern angefragt. Bis zur Generalversammlung 2017 war unser technischer Berater Heinz Degen im Vorstand. Auf seinen eigenen Wunsch hin verlässt Heinz den Vorstand aus zeitlichen Gründen, als technischer Berater steht er uns jedoch weiterhin zur Verfügung.

Der Club-Shop wurde von Harry Sigel neu organisiert. Anstatt grosser Mengen werden nur noch kleine Mengen eingekauft da die Preisdifferenz unerheblich ist und Ladenhüter damit verhindert werden können. Somit ist auch weniger Geld in Waren gebunden, was zugunsten einer grösseren Produktevielfalt eingesetzt werden kann. Aus zeitlichen Gründen kann der Shop nicht an allen Anlässen des LRoS anwesend sein. Die Möglichkeit sich Artikel per Post zustellen zu lassen wird trotzdem eher schwach genutzt.

Das OK-Komitee „30 Jahre LRoS“, bestehend aus OK-Präsident Töbi Maag, Claudia Frehner, Benel Kallen, Harry Sigel, Tom Hunziker, Dani Hotz, lokal unterstützt durch Heini Matti arbeitet engagiert am Konzept und dem Programm für die grosse Geburtstagsparty im Sommer 2017. Eine eigens geschaltete Jubiläums-Webseite informiert auf Deutsch, Englisch und Französisch über den Anlass. Die Registration wird ab März 2017 offen sein und wir haben bereits Voranmeldungen von Clubs aus nahen und fernen Ländern Europas.

Die Zusammenarbeit im Vorstand hat sich weiter entwickelt und optimiert und es macht mir als Präsident grosse Freude, Teil dieses Teams zu sein. Austrittswünsche aus dem Vorstand konnten wir glücklicherweise rasch und mit sehr fähigen Kandidaten kompensieren. Entsprechend freue ich mich, meine Wiederwahl vorausgesetzt auf die weitere Zusammenarbeit mit dem neu ergänzten Vorstand.

An dieser Stelle bedanke ich mich bei meinen Vorstandskollegen und ihren Familien für ihren grossartigen Einsatz!

Mit grosser Vorfreude blicke ich auf das kommende Jubiläumsjahr und die Begegnungen mit möglichst vielen unserer Mitglieder!

Herzlich,

 

Daniel Hotz, Präsident