Deutsch
Français
English

Am Steuer des LRoS • März 2015

Daniel Hotz • Präsident LRoS


Liebe Clubfreunde

Wie gefällt euch das neue Club Magazin? Als Benel dem Vorstand den ersten Entwurf präsentierte, waren wir begeistert! Nach der Webseite kommt nun also auch das LRoS Magazin im neuen Kleid daher. Wir sind gespannt auf eure Reaktionen! Damit das Magazin aber nicht nur schön daher kommt, sondern auch interessante Inhalte bietet, ist Benel auf eure Unterstützung angewiesen. Nehmt also Kamera und Bleistift zur Hand und schickt die Beiträge an Benel und helft mit, unser Club Magazin auch im Zeitalter von Social Media und Webpublishing interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Vielen Dank!

Das neue Magazin werden wir in einer höheren Auflage produzieren, damit wir zusätzliche Exemplare zur Mitgliederwerbung zur Verfügung haben. Wir wollen aber auch weiterhin für unsere langjährigen und neuen Inserenten ein attraktives Medium für ihre Dienstleistungen und Produkte anbieten. Ohne unsere Inserenten wäre das Magazin kaum zu finanzieren. Bitte berücksichtigt die inserierenden Firmen, wenn ihr das nächste Mal etwas Kleineres oder Grösseres zu besorgen habt.

In die Freude über das gelungene neue Magazin und ein wiederum sehr abwechslungsreiches Club Programm mischt sich Wehmut. 2015 ist nun also definitiv das letzte Produktionsjahr für den Defender, das Urgestein aus dem Hause Land Rover. Es werden verschiedene Aktivitäten, unter anderem von Land Rover Schweiz in Safenwil stattfinden, an denen sich der LRoS beteiligen wird. Wir werden euch darüber informieren. Am aktuellsten ist wie immer das Programm im Kalender auf unserer Webseite (www.lros.ch).

Der Entscheid von Land Rover, den Defender nicht mehr zu produzieren*, hat natürlich auch Einfluss auf den LRoS. Bis anhin stellen die Defender Fahrer den grössten Teil unserer Clubmitglieder. Das wird sich zukünftig ändern. Andere Fahrzeuge von Land Rover werden zukünftig stärker vertreten sein. Das passt, schliesslich sind wir Land-Rovers of Switzerland und das umfasst alle Land Rover. Was zählt, ist die Einstellung und die gemeinsam gepflegte Freude an unseren Land Rovern in einem aktiven und familienfreundlichen Clubleben.

Dass wir damit auch weiterhin auf dem richtigen Weg sind, bestätigt ein Blick in das Leitbild (Ehrenkodex), welches die Gründer des LRoS vor 27 Jahren in die Gründungspapiere geschrieben haben:

Als Mitglied von Land-Rovers of Switzerland

  • nehme ich Rücksicht sowohl auf die Natur, wie auch auf die anderen Verkehrsteilnehmer
  • pflege ich einen verantwortungsvollen Fahrstil
  • biete ich meine Hilfe nicht nur Land Rover Fahrern an
  • halte ich mein Fahrzeug immer in verkehrssicherem Zustand
  • identifiziere ich mich mit der Marke Land-Rover und helfe mit, dieses englische Kulturgut zu erhalten
  • teile ich meine Reise-Erfahrungen mit anderen
  • begrüsse ich familienfreundliche Aktivitäten

Hinter diesem Ehrenkodex stehen wir vom Vorstand auch heute aus Überzeugung. Ihr bestimmt auch.

Bis bald an einem unserer Anlässe!


Herzlich im Namen des Vorstandes

Daniel Hotz, Präsident

 

* Die Verkaufszahlen für den Defender haben sich in den letzten Jahren bei einer niedrigen Stückzahl eingependelt. Wenn man die grosse Modellvielfalt des Defenders berücksichtigt, ist es nachvollziehbar, dass die Zulieferer für Land Rover diese für den Automobilbau viel zu kleinen Stückzahlen nicht mehr zur Verfügung stellen können. Um den Defender auch weiterhin produzieren und die damit verbundenen gesetzlichen Sicherheits- und Umweltauflagen erfüllen zu können, müsste der Defender wohl beinahe in der Preisklasse anderer Kleinstserie-Fahrzeuge wie Morgan, Bentley, Rolls-Royce oder Aston Martin angeboten werden…..