Deutsch
Français
English

Am Steuer des LRoS • Dezember 2013

Daniel Hotz • Präsident LRoS • Dezember 2013

 

Liebe Club Freunde

Im Dorflädeli stehen penetrant die ersten Anzeichen für Advent oder gar Weihnachten. Und während wir vermehrt mit geschlossener Lüftungsklappe fahren, werden im Stau hinter und vor uns die Sitzheizungen aktiviert. Unübersehbar, der Herbst macht langsam Platz für den Winter!

Ich finde das ist eine gute Zeit vor dem gedanklichen Cheminée-Feuer Platz zu nehmen und auf das Clubjahr zurück, aber auch ein wenig nach vorne ins 2014 zu schauen. Vor ziemlich genau einem Jahr traten wir „Neulinge“ an, uns gemeinsam mit bewährten Kollegen für die Wahl in den Vorstand zur Verfügung zu stellen. Nach der Wahl machten wir uns an die Arbeit. Wir mussten uns als Vorstandsteam finden und bestätigen, die Zusammenarbeit definieren, Fehler machen und daraus lernen. Wir haben manche gute Idee geboren, kritisch 
begutachtet und schliesslich gemeinsam wieder zu Grabe getragen. Wir haben stundenlang diskutiert, gestritten, zugehört, gearbeitet, gelacht und uns gefreut. Zum Beispiel über euer reges Interesse am Programm! Über 30 von euch fuhren mit uns zur Geburtstagsparty des Land Rover Club Holland. Über 50 von euch kamen an das Ostschweizer Treffen nach Frauenfeld, an dem wir unser 400tes Mitglied, Alfons begrüssen durften!. Über 70 von Euch besuchten den Technik-Höck bei Heinz in Augst. Wenn das so weiter geht, werden wir uns 
beim Raclette-Essen Ende November in Horw gegenseitig auf den Knien sitzen und an der GV am 26. Januar 2014 in Oensingen kreuzbeigen :) !

Es gab aber auch Anlässe ausserhalb des ordentlichen Programm, die auf Interesse gestossen sind. Auch dieses Jahr fuhr eine Delegation des LRoS an das Treffen unseres befreundeten Land Rover Club in Luxenburg. Mit Stoni waren wir am Herbsttreffen des Deutschen Land Rover Club würdig vertreten (danke für den Bericht!) und ein halbes Dutzend Clubmitglieder nahm die Einladung des Toyota Land Cruiser Club zum Bräteln in Agasul (Klingt zwar nordafrikanisch, ist aber in der Ostschweiz) an. Im Bericht auf der Webseite des Land Cruiser Club kann man sogar sehen, welche unerschrockenen 
Landroveristi sich der freundschaftlichen Begegnung mit den Toyotisten stellten. 
Gegenbesuche freuen uns. Und dann war da noch eine ungewöhnliche Anfrage. Gut ein Dutzend Mitglieder fuhren an einem spätsommerlichen Samstag die Gäste einer Hochzeit im Aargau von der Kirche in den Dschungel und wieder zurück. Das Brautpaar und die Gäste waren begeistert. Solche Aktionen sind gut für das Image des Clubs. Super!

Einiges haben wir alle gemeinsam erreicht, anderes wollen wir noch umsetzen. Zum Beispiel, was für Mehrwerte können wir mit der Mitgliedschaft im LRoS nebst der Kameradschaft und dem abwechslungsreichen Programm anbieten? Wir verfolgen diverse Ideen, vom Einkaufsrabatt für Teile und Zubehör bis zu Vorzugsprämien auf der Automobilversicherung für Club Mitglieder. Oder soll sich der Vorstand für bestimmte, uns direkt betreffende Themen politisch engagieren? Zum Beispiel in der Frage zur Preiserhöhung der Autobahnvignette? Macht euch doch diesbezüglich eure Gedanken, wir 
werden an der GV nach eurer Meinung fragen.

Natürlich planen wir bereits an einem abwechslungsreichen Programm für das nächste Jahr und ich kann Euch versichern, es lohnt sich die Daten nach Bekanntgabe dick und fett in der eigenen Agenda zu markieren! Um nur ein paar Highlights zu nennen: Gemeinsam mit dem Rover Club Schweiz wollen wir herausfinden, welche Gemeinsamkeiten unsere (alten) Fahrzeuge haben. In der Surselva lassen wir uns von der herrlichen Alpenwelt und einem Staukraftwerk beeindrucken und dann ist da noch ein Besuch im Mekka der Landrover-Freunde, der Geburtsstätte unserer Landys geplant….

Euch allen eine unfallfreie Wintersaison, bis spätestens an der GV 2014!


Herzlich im Namen des Vorstands, 

Dani